WDR Big Band

WDR Big Band

 

forthcoming album: "Newton's Cradle" (composition: Christina Fuchs)
Label: Big Band Records
Producer: Westdeutscher Rundfunk, Köln
Promoter: Judith Kobus
Release Date Germany, Austria, Switzerland: August 23rd, 2019

Photo (c) Ines Kaiser


Alben

big1008 :: WDR Big Band :: Newton's Cradle
Newton's Cradle
WDR Big Band
big1003 :: WDR Big Band :: Balkan Jazz
Balkan Jazz
WDR Big Band
big1001 :: WDR Big Band :: Jazz Al Arab
Jazz Al Arab
WDR Big Band
big1000 :: WDR Big Band :: Very Personal 1
Very Personal 1
WDR Big Band

Konzerte

  • 24.04.2020 Köln (DE) Funkhaus (Personal Sounds)

Reviews

CD NEWTON'S CRADLE: "... Für die WDR Big Band hat sie (Komponistin Christina Fuchs) sicher ihre Erfahrungen, die sie bei Maria Schneider und George Russell gemacht hat, nutzen können.“Newton’s Cradle“ -die fünf hängenden Stahlkugeln standen auf so manchem Schreibtisch- enthält sechs verschachtelte Kompositionen, die sich nicht nur die hervorragenden Solisten des Kölner Grossensembles wie Karolina Strassmayer oder Frank Chastenier zunutze machen, sondern auch in eine ganz eigene Klangwelt entführen. Die zeichnet sich aus durch einen markanten Farbenreichtum und schroffe Harmonieverzahnungen und lässt ausserdem ein beeindruckendes Gespür für musikalische Dramaturgie erkennen." (Rolf Thomas)
Jazzthing 9/2019

CD BALKAN JAZZ: "Die Folklore seiner rumänischen Heimat inspirierte den Saxofon spielenden Komponisten Nicolas Simion; seine Stücke arrangierte der Amerikaner Bill Dobbins für das bewährte Orchester. Das wurde um fünf Balkan-Musiker erweitert, die mit den Bigband-Kollegen um die Wette improvisieren. Das Resultat sind Balkan Beats mit Bläserriffs und Swing." (Hans Hielscher)
KulturSPIEGEL, Heft 11

CD BALKAN JAZZ: "... etwas Besseres kann man einem Bigband-Fan dieses Jahr kaum unter den Weihnachtsbaum legen!" (Christoph Giese)
Recklinghäuser Zeitung 16-12-2011

CD BALKAN JAZZ: ,,Der 2004 eingespielte Live-Mitschnitt besticht mit fintenreichen Arrangements, die am besten sind, wenn die Balkan-Elemente wie irrlichternd im kraftvollen Orchesterklang aufgehen."
Jazzthing,11-2011